Hilfe zum Einkommensteuer-Rechner

WERBUNGSKOSTEN
 
Werbungskosten sind Ausgaben, die zur Erzielung Ihrer beruflichen Einkünfte notwendig waren.
 

 

Beiträge zu Berufsverbänden
Darunter fallen z.B. Beiträge an Gewerkschaft, Kammerbeiträge oder ähnliche Beiträge.
 

 

Werbungskosten, vom Arbeitgeber nicht berücksichtigt

Manchmal entstehen Ausgaben, die Ihren Arbeitseinkünften zuzurechnen sind, und daher von der Steuerbemessungsgrundlage abgezogen werden können. Dies sind beispielsweise Fortbildungskosten, Arbeitsmaterialen etc., die Sie selbst - und nicht Ihr Arbeitgeber - bezahlt haben.

Solche Kosten sollten Sie in dieses Feld eintragen, um sie bei der Steuerberechnung zu berücksichtigen.

 
 

SV-Beiträge, selbst entrichtet und nicht am Lohnzettel

Sollten Sie neben einem voll versicherungspflichtigen Dienstverhältnis noch ein geringfügiges Dienstverhältnis haben, so müssen Sie am Jahresende zumeist noch Sozialversicherung nachbezahlen. Diese SV-Beiträge, die von Ihnen selbst an die Gebietskrankenkasse entrichtet wurden, gehören in dieses Feld und mindern ebenfalls die Steuerbemessungsgrundlage.

Die Sozialversicherungsbeiträge aus einem normalen Dienstverhältnis werden bereits im Rahmen der monatlichen Lohnverrechnung von Ihrem Dienstgeber einbehalten und abgeführt. Diese Beiträge wurden bereits im Rahmen der Lohnzetteleingabe berücksichtigt.